Die zweite Auflage des Kreisliga-Cups startete am 08.12.2018 und durfte mit den Teilnehmern DJK Füchtel Vechta III & IV, VfB Oldenburg I & II, VfL Löningen II, VfL Wildeshausen II und dem Wardenburger TV insgesamt 7 Mannschaften begrüßen. Neben der Möglichkeit, viel Spielpraxis mitzunehmen, wurde natürlich auch um Pokale für die Plätze 1 – 3 gespielt.

Dabei konnte der VfB Oldenburg I seiner Favoritenrolle gerecht werden und belegte ungeschlagen und ohne Satzverlust, wie auch in ihrer bisherigen Saison in der Kreisliga Staffel 1, den ersten Platz. Auch dessen zweite Mannschaft konnte einen Erfolg verbuchen und schaffte es, in einem engen Spiel um Platz 3, sich gegen VfL Wildeshausen II durchsetzen, wodurch zwei der drei Pokale an Oldenburg gingen.

DSC_0481

Den Pokal für Platz 2 konnte sich Löningen sichern. Nachdem der Vizemeister der Kreisligasaison 2017/18 beim Kreisliga-Cup 2017 nur den 5 Platz belegen konnten, machten sie es dieses Jahr eindeutig besser. Als Erstplatzierter der Gruppe B konnten sie nach einem Tiebreaksieg im Halbfinale gegen VfL Wildeshausen II sich ein Ticket fürs Finale sichern. Gegen den Vfb Oldenburg I blieben aber auch die Löninger chancenlos.

Der viertplatzierte VfL Wildeshausen II bestritt das gesamte Turnier nur mit sechs Spielern haben – insofern ist die knapp gescheiterte Verteidigung des letztjährigen dritten Platzes umso beeindruckender. Betrachtet man sich die Satzergebnisse, gab es für die kleine Truppe kaum ein Satz, der nicht eindeutig war.

Unsere eigenen Mannschaften DJK Füchtel Vechta III & IV wurden sechster und siebter. Die vierte Mannschaft, die mit einer Mischung aus jungen und alten Spielern die aktuelle Kreisligasaison angeht, konnte das Turnier optimal dafür nutzen, den jüngeren Spielern im Alter von 12/13 Jahren mehr an den Herrenvolleyball heranzuführen. Auch der eine und andere Oldie aus dem Traditionsteam gab sich keine Blöße und schmetterte ein paar Sätze am Netz.

DSC_0426

DJK Füchtel Vechta III die hauptsächlich aus Spielern im Alter von 13 – 16 Jahren besteht, schlugen sich tapfer und hätten sogar Chancen gehabt ins Halbfinale zu kommen. In einem engen Gruppenspiel gegen Wildeshausen, beide Sätze zu 26:28, verloren sie denkbar knapp. Dennoch verkaufte sich das Team sehr gut und lieferte sich viele packende Sätze gegen die anderen Mannschaften.

Als letztes zu erwähnende Team ist der Wardenburger TV, der ebenfalls in der Gruppe A mit DJK III, Vfb I und Wildeshausen II Chancen auf den Halbfinaleinzug hatte. Im letzten Gruppenspiel gegen Wildeshausen II fehlten im zweiten Satz die entscheidenden Punkte. Nachdem der erste Satz mit 25:22 gewonnen werden konnte, ging der zweite Satz mit 23:25 an den Gegner – ein Sieg hätte hier das Halbfinale bedeutet. In der Endrunde um die Plätze 5 – 7 konnte man den fünften Platz gegen DJK III & IV erreichen.

Nichtsdestotrotz konnten alle Mannschaften mit vier oder fünf Spielen sehr viel Spielpraxis sammeln.

Turnierorganisator Marius Landwehr bedankt sich bei allen Teams für deren Teilnahme sowie allen Helfern, die das Turnier möglich gemacht haben, insbesondere beim Fotographen, Spieler und Cafeterialeiter Tobias Koch. Fotos vom Turnier finden sich in der Fotogalerie der DJK-Website entnehmen. Auch in der nächsten Edition im Jahr 2019 freut sich die DJK Füchtel Vechta wieder auf rege Teilnahme beim Wettstreit um die Pokale des Kreisliga-Cups.      

DSC_0449  

Categories:

Tags:

Comments are closed