Die Kreisligadamen von Trainer Steffen Molde bleiben auch nach dem vierten Spieltag ungeschlagen an der Tabellenspitze. In Wildeshausen gibt es den dritten 3:0 Sieg (-6; -13; -13) in Folge und den zwölften Punkt der Saison.
Erneut ersatzgeschwächt trat das Team um Mannschaftsführerin Marie-Sophie Janßen nur mit sieben Spielerinnen an. Erfreulich war hingegen die Rückkehr von Mittelblockerin Laura Rohenkohl, die nach einer Handverletzung die ersten Spiele aussetzen musste.
Keiner der drei Sätze war gefährdet, sodass alle sieben Spielerinnen zum Einsatz kamen und Spielanteile erhielten. Insbesondere starke Aufschläge von Marie-Sophie Janßen und Julia Böske waren es im ersten Satz, die die Weichen direkt auf einen deutlichen Erfolg stellten. Eine sichere Annahme und gutes Zuspiel sorgten zudem für den ein oder anderen sehenswerten Angriff.
Erst als im zweiten Satz das Aufschlagspiel schwächelte und sich Fehler häuften, kam das Team von Trainer Frank Gravel aus Wildeshausen erstmals ins Spiel und konnte den Satz bis zum 12:12 offenhalten. Anschließend wurde das Aufschlagniveau wieder gesteigert und der sichere Satzgewinn eingefahren. Auch im dritten Satz ergab sich ein ähnliches Bild. Gute Aufschläge, darunter viele direkte Asse, sicherten hier den Erfolg.
Unter dem Schlussstrich steht ein zu keiner Zeit gefährdeter 3:0 Sieg mit guter Leistung. Erst in drei Wochen, am 11.11. in Lohne, steht für das Team der nächste Spieltag an. Dort erwartet die Mannschaft ein ebenso junges wie motiviertes Team, welches uns auch den ersten Satz der Saison abnahm. Keinesfalls gilt es also, schon die Füße hochzulegen.

Categories:

Tags:

Comments are closed